15th Experiment: Weather Control

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Wetterkontrolle
Meine lieben Träumer! (English version below)

Den Juli-Monat richte ich ganz im Sinne der Traumkontrolle aus, und zwar wetterbedingt.

Das bedeutet, dass ich euch vorschlage,
im nächsten Klartraum die Elemente wie Luft, Wasser und Co. zu beeinflussen.
Der Schein trügt – diese Aufgabe ist alles andere als einfach, besonders wenn man noch nicht zu den erfahrenen Klarträumern gehört.
Durch das Gelingen werden die eigenen Fähigkeiten zunehmend (mehr …)

14: Learn More About the Larger Awareness

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Lerne das Höhere Traumbewusstsein näher kennen

Meine lieben Träumer! (English version below)

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit dem Höheren Traumbewusstsein gesammelt? Habt iht euch ebenfalls schon unzählige Male die Frage gestellt, was hinter dieser »Traumintelligenz« steckt, als ihr euch an diese Instanz gewandt habt?

Als Ausgangspunkt wählte ich für diesen Monat den tollen themenspezifischen Artikel von Karim aus dem LDE Magazine (s. Quelle).

Daraus folgt:
Richtet diese (oder ähnliche) Anfrage an das Höhere Traumbewusstsein (mehr …)

13: Meeting your Inner Child

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Das Innere Kind treffen

Meine lieben Träumer / Dear dreamers!

Für den April-Monat habe ich ein Experiment aus dem Bereich der Psychologie ausgewählt, und zwar den Versuch der Begegnung eines zu jedem von uns gehörenden »Inneren Kindes«.
For the April month, I selected an experiment from the field of psychology, namely the attempt to meet one of our „inner children.“.1

Falls euch der Begriff befremdlich erscheint – eine sehr schöne Defintion zum Inneren Kind stammt vom Spezialisten

(mehr …)

12. Experiment: Den eigenen Namen rufen

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Für den Monat März habe ich eine sehr schlichte Aufgabe für euch überlegt, an der allerdings schon einige »Klartraum-Profis« wie Ouspensky oder Patricia Garfield geknobelt haben, indem sie

in ihrem Klartraum lautstark ihren Namen verkündeten und die Traumszene augenblicklich kollabierte.

Zu welcher Seite zählt ihr euch? Seid ihr nicht in der Lage, wie David Jay Brown euren Namen zu rufen oder einer Traumfigur mitzuteilen oder schließt ihr euch Stephen LaBerge an, der das gegensätzliche Ergebnis vorzuweisen hat?

Wie stark lasst ihr euch in eurer Erwartung beeinflussen, nachdem ihr euch mit dieser Aufgabe (mitsamt Quelle) beschäftigt habt?

Lasst euch überraschen1 und bleibt stets offen im Klartraum!

Eure Alex

Quelle: Brown, David Jay (2016): Dreaming Wide Awake: Lucid Dreaming, Shamanic Healing, and Psychedelics, Kap. 7: Speaking One’s Name Out Loud, [Kindle Edition], Rochester, Vermont: Park Street Press, verfügbar über Amazon.de [zuletzt abgerufen am 17.01.2017].

1.Mein Lieblingsspruch für alle Lebenslagen 🙂

11. Experiment: Um Führung bitten

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Meine lieben Träumer!

Habt ihr schon Mal den Wunsch oder die Neugierde verspürt, von jemand Unbestimmten einen weisen Rat im Klartraum einzuholen?

Versucht in diesem Kontext die folgende bzw. ähnliche Formulierung an das Höhere Traumbewusstsein zu richten:

Ich möchte einen Lehrer treffen, der mich führt.

Wer oder was erscheint euch? Welche Frage(n) stellt ihr?

Habt eine bereichernde Begegnung!

Eure Alex

10. Experiment: Überraschung!

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Ich liebe es, unerwarteten Ereignissen im Klartraum zu begegnen.

Daher fand ich die Experimente David Jay Browns auf Anhieb faszinierend. Folgt seiner Vorgehensweise, indem ihr im Laufe des Januar-Monats

»Überrasch mich!«

an das Traumbewusstsein verkündet.
Was geschieht darauf?

Lasst euch überraschen!
Eure Alex

Brown, David Jay (2016): Dreaming Wide Awake: Lucid Dreaming, Shamanic Healing, and Psychedelics, Kap.2, [Kindle Edition], Rochester, Vermont: Park Street Press, verfügbar über Amazon.de [zuletzt abgerufen am 11.11.2016].

9. Experiment: Illusionen loswerden

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Meine lieben Träumer!

Das neue Jahr bricht bald herbei und so mancher von uns hat sich inzwischen von den in 2016 gehegten Illusionen in der Wachwelt befreit…;)

Der ideale Zeitpunkt also, es auch im Klartraum zu versuchen!

Ruft dazu dem Höheren Traumbewusstsein im Dezember-Monat zu:

»Jetzt müssen alle meine Gedankenformen verschwinden!«

Was genau und wie viel verschwindet darauf?

Habt ein luzides Wochenende!
Eure Alex

Quelle: Waggoner, Robert und Caroline McCready (2016): Klarträume – Wege ins Unterbewusstsein: So aktivieren Sie Ihr verborgenes Potenzial im Schlaf, Kap.7, [Kindle Edition], München: Wilhelm Heyne Verlag, verfügbar über Amazon.de [zuletzt abgerufen am 03.12.2016].