Die Essenz des Lebens betrachten (Ergebnisse zum 19. Experiment)

Meine lieben Träumer!

Im Rahmen des letzten Experimentvorschlags berichte ich euch im Folgenden von meiner Begegnung mit ‚göttlicher Schönheit‘ im Klartraum:

Ich erwache in der Dunkelheit nach einem Traumwiedereintritt, die Luzidität lasse ich mir durch die fehlende leuchtende Uhranzeige bestätigen. Darauf begebe ich mich gefühlt ‚nach draußen‘, bis die Traumszene etwas heller wird. Unterwegs rufe ich mitten auf einer einsamen Straße unter dumpfem Laternenlicht

aus:

‚Lass mich göttliche Schönheit erleben!‘

Darauf suche die Umgebung sorgfältig nach Veränderungen ab, bis ich bemerke, dass sich in der Himmelsdecke ein farbenfroher Regenbogen mit der Form einer endlosen Straße in grellen Farben formt, der sich in alle Richtungen wie eine Helix windet und sich fortzubewegen scheint, ohne sich zu entfernen.

Fasziniert beobachte ich diese Erscheinung, die mich an die DNS erinnert. Wird mir hier gerade die Entstehung des Lebens angedeutet?

Das wäre wahrhaftig ‚göttlich schön‘.

Und was habt ihr während dieses Versuchs im Klartraum erlebt? Ich hoffe, ihr habt ebenfalls Überwältigendes zu diesem Thema zu erzählen!

Habt ‚göttlich schöne‘ Klarträume!

Alex
© von Alexandra Enns alias Traumlektuere

Helix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s