18. Experiment: Das allerschönste Mantra

Meine lieben Träumer!

Diesmal schlage ich euch vor, in meinem Augen das bezauberndste Mantra in eurem nächsten Klartraum zu singen, das lautet:

»Om Mani padme hum.«

Es bedeutet »Der Lotos im Herzen«, fördert das Mitgefühl, öffnet das Herz und

kann gleichzeitig als ein Friedensgebet genutzt werden.

Ist das nicht eine wunderbare Kombination?

Ich wünsche euch im Herzen berührende Klarträume!

Alex
© von Alexandra Enns alias Traumlektuere

Quellen:
Christine Stecher (2015): Mantras: Was sie bedeuten, wie man sie einsetzt, warum sie helfen, O. W. Barth Verlag, München.

Kompass zeigt auf das Wort Ziel

© Robert Kneschke / Fotolia.com

2 Gedanken zu “18. Experiment: Das allerschönste Mantra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s