Review: Psychic Dreaming

Meine lieben Träumer! (English version below)

Heute möchte ich euch ein Werk vorstellen, von dem ich gewünscht hätte, es in meiner Jugend gelesen zu haben 🙂

Es handelt sich um das kürzlich erschienene Buch: »Psychic Dreaming: Dreamworking, Reincarnation, Out-of-Body Experiences & Clairvoyance« von Loyd Auerbach.

Es werden jetzt wohl rund 20 Jahre vergangen sein, als ich von meinen Eltern das damals relativ teure Buch »Handbuch der Parapsychologie. Einführung in den Bereich der Grenzwissenschaften« von Armando Pavese erbettelt habe.

»Erbettelt«, weil die gebundenen Bücher auch damals noch eine Menge gekostet haben und mit vier Kindern in der Familie war es nicht immer leicht, mich mit meinem kaum stillbaren Lesedurst durchzusetzen 🙂

Jedenfalls verschlang ich damals dieses leicht mystisch angehauchte komplizierte Handbuch, erwarb einen Pendel, Telepathiekarten und experimentierte, um herauszufinden, was es mit der Parapsychologie eigentlich auf sich hatte. Hätte es schon damals wie heute in den USA das Fach zum Studieren gegeben, ich hätte mich sofort eingeschrieben, um den »unerklärbaren« Phänomenen wie Präkognition, Telekinese und Co. auf den Grund zu gehen. Gespannt zog ich die Lieblingswerke meines Vaters aus dem Regal heraus, die sich mit unerklärbaren Erscheinungen beschäftigten und wunderte mich, ob das Ganze nicht nur pure Einbildung sei…

Tatsächlich vertritt der langjährige Forscher und Parapsychologie-Experte Loyd Auerbach die Meinung, dass jeder von uns über ein gewisses Ausmaß an übersinnlichen Fähigkeiten verfügt, hauptsächlich davon abhängig, inwiefern

  • eine Veranlagung besteht,
  • an einem bestimmten Wahrnehmungskanal gearbeitet (geübt) wurde,
  • wie man persönlich außersinnlichen Phänomenen gegenüber steht. Skepsis soll diese nämlich zu einem großen Grad eindämmen.

Diejenigen von euch, die neugierig und z. B. offen für Shared Dreaming, AKEs oder Reinkarnation sind, werden in dieser zweiten Auflage des Werks von 1991, das speziell die Wechselwirkung von PSI-Phänomenen und Träumen behandelt, von der Fülle an Informationen beeindruckt sein.

Das Buch zeichnet sich dadurch aus, dass jedes behandelte Phänomen aus einem kritischen Blickwinkel betrachtet und ggf. in Frage gestellt wird.

Auch dem Klarträumen, das früher nicht weniger als der Forschungszweig Parapsychologie belächelt wurde, ist ein ganzes Kapitel gewidmet, mit Konzentration auf außersinnliche Wahrnehmung und deren Praxis bzw. Vertiefung.
Insgesamt findet der interessierte Leser eine Menge an praktischen Anleitungen, von wie er übersinnlichen Input erkennt bis hin zu Vorschlägen an Übungsreihen auf eigene Faust.

Denn:

Man weiß erst, ob etwas an außersinnlichen Phänomenen dran ist, wenn man sich mit denen auseinandersetzt, sein Traumtagebuch aufmerksam studiert und mit seinen Mitmenschen über diese Träume spricht.

Loyd Auerbach bespricht sein Buch u.a. im »Paranormal Podcast« mit Jim Harold als Gastgeber. Es lohnt sich, in diese Folge vom 11.4.2017 reinzuhören und mehr über den Autor sowie sein Werk zu erfahren 🙂

Ich wünsche euch eine luzide Woche!

Eure Alex
© von Alexandra Enns alias Traumlektuere

Dear Dreamers!

Today I would like to introduce you a book I wish I would have read in my youth 🙂

It is the recently published book „Psychic Dreaming: Dreamworking, Reincarnation, Out-of-Body Experiences & Clairvoyance“ by Loyd Auerbach.

Approximately 20 years ago, I got by begging my first handbook on parapsychology from my parents, since it has not always been easy to assert myself against another three siblings of mine with their wishes as well 🙂

At that time, I devoured this slightly mystical handbook, fetched a pendulum, telepathy cards, and experimented to find out what parapsychology was. Had it been possible to study this subject (as in the US), I would have enrolled at once to verify if all these phenomena like telekinesis and precognition were not just the products of pure imagination! My father’s favorite encyclopedic books on recorded unexplainable events triggered a fascination that has lasted ever since …

In fact, longtime researcher and parapsychology expert Loyd Auerbach argues that each of us possesses a certain amount of psychic abilities, mainly dependent on if …

  • there is a disposition,
  • a certain PSI skill has been practiced in waking life,
  • these phenomena are accepted. Skepticism is supposed to contain them to a great extent.

Those of you who are curious and, for example, open to shared Dreaming, OBEs or reincarnation, will be delighted to find in this second edition an abundance of practical instructions and advice with regards to proper recognition of possible ESP content.

Each treated psychic ability is viewed from a critical angle of view and questioned thoroughly.

A whole chapter is devoted to lucid dreaming, a phenomenon that was once, like parapsychology itself, met with a pitying smile (until it was scientifically confirmed). Suggestions are made concerning practicing various ESP skills in this altered state of consciousness.

The reader is invited to find out for himself if ESP indeed exists –

For how can you know for sure until you have studied your dream journal and have talked about psychic dreams or experimented with telepathy with your friends or loved ones?

Loyd Auerbach discusses his book in the „Paranormal Podcast“ with Jim Harold as the host. It is worthwhile to listen to and to learn more about the author and his work in this episode from 11th April:)

I wish you a lucid week!

Alex
© by Alexandra Enns aka Traumlektuere

psychic_dreaming

Quelle / References: Auerbach, Loyd (2017): Psychic Dreaming: Dreamworking, Reincarnation, Out-of-Body Experiences & Clairvoyance, [Kindle Edition], Llewellyn Publications, verfügbar über Amazon.de [zuletzt abgerufen am 24.04.2017].

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s