Rezension: »Dreaming Wide Awake«

e-Reader and coffee on a table

© only4denn / Fotolia.com

Heute möchte ich euch das Buch »Dreaming Wide Awake: Lucid Dreaming, Shamanic Healing, and Psychedelics« von David J. Brown vorstellen. Bei dem Autor handelt es sich um einen Experten mit einer Jahrzehnten langen Erfahrung mit der Kunst des Klarträumens und Experimenten mit bewusstseinserweiternden Zuständen.
Wie der Titel suggeriert, dient der Großteil des Buches der Besprechung von Psychedelika1, deren Zusammenhang sowie Wechselwirkung mit

der Luzidität im Traum sowie mit schamanischen Reisen.

Da es sich um bei uns illegale Stoffe handelt und ich bereits meine Zurückhaltung und Ablehnung gegenüber künstlichen Klartraummitteln mehrfach im Blog geäußert habe, klingt rund ein Drittel des Buches in meinen Ohren relativ »befremdlich und abgefahren«.

Der folgende Kommentar aus meinem unmittelbaren Umfeld ließ mich das Buch dennoch bis zur letzten Seite durcharbeiten:

»Man sollte so viel wie möglich über sein Interessensgebiet Bescheid wissen, damit man nicht irgendwann in eine peinliche / unangenehme Lage gerät.«

Schließlich habe ich meine anfänglich gebildete Meinung revidieren müssen. Denn auch wenn der Autor immer wieder auf psychedelische Wirkstoffe zurückgreift, geht das Buch auch in allen anderen Bereichen professionell in die Tiefe: Kein Thema wird ausgeschlossen, hier findet man alle Zweige von der Klartraum-Forschung bis hin zum tibetischen Traumyoga.

Besonders positiv sind mir die zahlreichen Literaturempfehlungen und Einbindungen von Stellungnahmen der namhaften Experten auf dem jeweiligen Gebiet im laufenden Text aufgefallen.

Auch wenn einige Passagen belesenen Klarträumern und Interessierten zu Beginn bekannt vorkommen könnten, liefert der Autor stets ein u.a. überraschendes Wissens-Extra.2
Zusätzlich interessant fand ich die Kapitel über die Kreativität, das Doppelgänger-Phänomen, die PSI-Phänomene3, die AKEs4 sowie mystischen Erfahrungen im Klartraum.
Zum Nachdenken brachte mich der Gedankengang und Erfahrungen Robert Waggoners mit der vorsichtigen Mahnung, keine »frühere Leben« im Klartraum aufsuchen zu wollen.
Erschüttert haben mich die Belege, dass nicht alle Menschen zum Klarträumen geeignet seien, da eine unter Umständen labile Psyche den Träumer zu Selbstmord oder Attentaten verleiten kann.
Zudem baut der Autor erfrischende Techniken zur Klartrauminduktion sowie Anregungen zu Experimenten in der Traumwelt ein.5
Auch dachte ich eine Weile über die Fähigkeit unseres Unterbewusstseins nach, einen Rauschzustand im Klartraum zu imitieren, was anhand von charakteristischen Fällen geschildert wurde.

Insgesamt bildet dieses Werk eine definitive Bereicherung auf dem Klartraum-Markt, da bislang kein vergleichbarer Textinhalt publiziert wurde.

Die Psychedelika-Aspekte sind als dessen Bestandteil einzigartig und der (Klar-)Traum-Allgemeinbildung dienlich, wenn auch deren Konsum meiner Meinung nach nicht lobenswert ist. Diese Passagen wurden eindeutig für begeisterte, ausländische »Psychonauten« verfasst.

Ich wünsche euch eine spannende Traumwoche!:)

Eure Alex

1.Halluzinogene Substanzen, die einen Rauschzustand hervorrufen, wie psilocybinhaltige Pilze, DMT und Zubereitungen auf dessen Basis (Ayahuasca), LSD, Mescalin, Ketamin u.Ä.

2.Und diese Reaktionen beim Lesen eines Buches schätze ich am meisten.

3.Ich habe schon als Jugendliche ein Handbuch der Parapsychologie besessen, die Faszination an diesen Themen hat bis heute nicht nachgelassen.

4.Mit wertvollen Tipps zum Starten eines Klartraums von der Schlafparalyse aus.

5.Ich werde euch in Zukunft einige ausgewählte Beispiele als »Monatshausaufgaben« im Blog präsentieren.

Quelle: Brown, David Jay (2016): Dreaming Wide Awake: Lucid Dreaming, Shamanic Healing, and Psychedelics, [Kindle Edition], Rochester, Vermont: Park Street Press, verfügbar über Amazon.de [zuletzt abgerufen am 06.09.2016].

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s