Häufigkeit und Inhalt von Klarträumen

Kopf, Antworten, Wissen II

Basierend auf aktuellen und vergangenen Studienvergleichen in unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen sowie unter Berücksichtigung des Geschlechts der Befragten fand der Traumforscher Kelly Bulkeley u.a. heraus, dass …

  • mindestens 50% der Befragten bereits einen Klartraum erlebte,
  • der Schwerpunkt im Klartraum auf Bewusstheit (statt auf Ausübung der Kontrolle) lag,
  • jüngere im Vergleich zu älteren Menschen eher zu luziden Träumen tendieren,
  • Frauen häufiger als Männer klarträumen,
  • Klarträume sich bezüglich des Inhalts wenig von »gewöhnlichen« Träumen unterscheiden,
  • Klarträume oft mit Stichpunkten wie »Bewusstsein« und »Anstrengung« (z.B. Konzentration und Beherrschung), »Fliegen« sowie »Fantasie-Geschöpfe« zusammenhängen und
  • sich weniger mit Themen wie Kultur, Familie, Farben, Tieren (als Figuren) und Naturphänomenen beschäftigen.
    (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Diese Schlussfolgerungen verdeutlichen, dass Luzidität in Träumen für die Allgemeinheit durchaus kein Fremdbegriff darstellt.

Bild: © Rudie / Fotolia.com
Bulkeley, Kelly (2014): Lucid dreaming by the numbers, in: Hurd, Ryan und Kelly Bulkeley (Hrsg.): Lucid Dreaming: New Perspectives on Consciousness in Sleep (Practical and Applied Psychology), Praeger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s